Alleine auf Rügen

Vor ein paar Jahren wollte ich einfach mal raus aus dem Alltagstrott und habe mich spontan entschlossen, eine Woche Urlaub auf der Insel Rügen an der Ostsee zu machen. Ich habe mich dann im Internet nach einer Ferienwohnung erkundigt und wurde, trotz laufender Session, fündig. Die Buchung war schnell erledigt und ich konnte mich noch drei Tage auf meine Reise nach Binz auf Rügen vorbereiten. Der kleine Ort Binz ist sehr nördlich auf der Insel gelegen und machte auf den Bildern einen guten Eindruck.

Am Tag der Abreise verstaute ich am frühen Morgen meine Taschen im Auto und fuhr die ca. 600 km lange Strecke, abgesehen von einer Kaffeepause, in einem Rutsch durch. Unterwegs machte ich mir so meine Gedanken, was ich alleine so anstellen kann, denn als Single wollte ich ja nicht nur am Strand liegen. Da ich schon in einem gehobenen Alter, also über 50, bin, musste ich mir was überlegen, was ich an den Abenden oder auch bei eher schlechteren Wetter machen könnte.

Die Gedanken waren aber erst mal schnell verschwunden, als ich das schöne Ferienhaus, welches direkt an der Uferpromenade stand, gefunden hatte. Die Ferienhausbesitzer waren sehr nett und machten mir sogar gleich etwas zu essen, was ich auch gern annahm. Nach der Zimmerbesichtigung, dem unterschreiben des Mietvertrages und der Entrichtung der Miete und einer Kurtaxe für den Ort Binz, wollte ich mir den Ort mal genauer ansehen.

Ich packte eine kleine Badetasche und ging die ca. 50 Meter zum Strand hinunter. Die Sonne spiegelte sich in der Ostsee und der Strand war schön und sauber. So breitete ich die Decke aus und schaute den Treiben der anderen Urlauber zu. Neben mir war eine ältere Familie. Der Mann sprach mich auch gleich an und erzählte mir von Räucherfische, die hier in der Nähe in einer Gasstätte angeboten werden. Seine Frau stand wohl nicht so darauf, aber er war voller Freude, was er mir unbedingt mitteilen wollte. Ich behielt es im Hinterkopf für einen Abendausflug.

Nach ca. zwei Stunden verabschiedete ich mich und schlenderte an der Promenade entlang. Über gab es Ferienhäuser und Gaststätten. Kleine Stände verkauften Souvenirs an die Urlauber und man könnte sich auch von einem Künstler zeichnen lassen. Der erste Eindruck und vor allem die sehr auffallende Sauberkeit war sehr schön.

Langsam wurde es auch etwas kühler und die Promenade leerte sich etwas. Ich kam gerade an dem langen Steg an, wo Schiffsfahrten angeboten wurden. Es war auch von dem bekannten Kreidefelsen vor Rügen zu lesen, den man dann bei so einer Schiffsfahrt auch sehen würde. Wieder etwas, was ich mir vornahm. Es wurden auch viele andere Veranstaltungen, von Tanz, Konzerten und Stadtrundfahren, angeboten. Gerade war ein Magier zu sehen, der für die Kinder eine schöne Show bot.

Langsam machte ich mich wieder auf den Weg zu meiner Unterkunft. Dort angekommen, sah ich schon das Grillfeuer, was andere Urlauber entzündet hatten. Da ich mich direkt auf das Grundstück begab, schauten sie zu mir. Der Ferienhausbesitzer erkannte mich und lud mich zu einem Grillwürstchen ein. Er stellte mich den anderen Gästen vor und wir verbrachten zusammen einen wunderschönen Abend.

Abends dann im Bett freute ich mich auf weitere schöne Tage in Binz. Die anfänglichen Gedanken, so eine Singlereise zu unternehmen, waren verschwunden. Auch alleine konnte ich einen schönen Urlaub verbringen. Im Grunde genommen war ich nie wirklich alleine. Es fanden sich immer Gesprächspartner oder Menschen, mit denen ich zusammen etwas unternehmen konnte.

Es war letztendlich eine sehr schöne Woche. Der Ort Binz ist für jeden nur zu empfehlen. Besonders auch auch für schon etwas ältere Menschen, wie mich, die eine spontane Reise als Single unternehmen möchten.

Weitere schöne Reiseberichte gibt es unter http://www.urlaub-erlebnisse.de/